Glossar | Sitemap | Impressum |
    Kassel feiert 300 Jahre Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe

    Mit einem großen Fest begeht die Museumslandschaft Hessen Kassel gemeinsam mit der Kassel Marketing GmbH am Pfingstsamstag, den 03.06.2017 den 300sten Geburtstag des Herkules. Weithin sichtbar thront der kupferne Held seit nunmehr 300 Jahren über Kassel und der Region und ist längst zum Wahrzeichen der Bevölkerung geworden.

    Staatssekretär Ingmar Jung gratuliert Herkules zu seinem Ehrentag: »Der Herkules ist fest mit Kassel verbunden. Er ist Teil der UNESCO-Welterbestätte Bergpark Wilhelmshöhe und ein Wahrzeichen Nordhessens. Unsere Aufgabe ist, ihn für kommende Generationen zu bewahren. Deswegen investiert die Hessische Landesregierung in die Instandsetzung des Herkules 30 Millionen Euro. Wir legen damit den Anteil unserer Generation zum historischen Erbe dazu, damit unsere Nachfahren vielleicht in 300 Jahren wieder ein solches Jubelfest feiern können.«

    Ab 15 Uhr (bereits um 14.30 Uhr tanzen die Sportakrobaten des KSV-Baunatal vor Schloss Wilhelmshöhe) beginnt ein vielfältiges Programm für große und kleine Besucher. Rund um Mal- und Bastelaktionen, Kutschfahrten, einem Herkules-Heldenparcours, einer Schmiede, historischen XXL-Holzspielen und Fotoaktionen gibt es vieles zu entdecken im Bergpark Wilhelmshöhe. Den Abschluss bilden ab 21.45 Uhr die Beleuchteten Wasserspiele und eine besondere Überraschung um 23 Uhr. Ein speziell für das Fest eingerichteter Biergarten unter den Kastanien am Ballhaus lädt mit nordhessischen Spezialitäten und besonderen „Geburtstagsgerichten“ zum Verweilen ein. Ab 14 Uhr beginnt der Verkauf der »Herkules-Sonderbriefmarke« am Infostand von MHK und Kassel Marketing. Die Auflage ist auf 10.000 Stück limitiert.

    Kostenloses Mitmachprogramm rund um Schloss Wilhelmshöhe

    • Schmieden für Kinder mit der Schmiede Hemeln
    • Mal- und Bastelaktionen mit der MHK-Museumspädagogik, dem Künstler Otmar Alt und der Schauenburger Märchenwache
    • Fotoaktionskünstler (mit dem Heißluftballon am Herkules „vorbeifliegen“)
    • Sondervorführung der romantischen Wasserspielstationen Teufelsbrücke und Aquädukt anlässlich einer speziellen Führung
    • Historische XXL-Holzspiele vor dem Schloss
    • Parcours durch sechs der zwölf Heldentaten des Herkules (jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde, in Kooperation mit der BKK Herkules und dem KSV-Baunatal)
    • Pflanzenverkauf und exklusive Verkostung des landgräflichen Apfelsaftes und –Brandes mit den Garten- und Landschaftsbauern der MHK
    • Bauen von Insekten-Hotels mit der Initiative SILKA
    • Kostümierte Reiter und Gruppen vom Gut Dankerode
    • Kutschfahrten mit der Fuhrhalterei Döring (2 Euro pro Person)
    • Führungen im Schloss und Park
    • Freier Eintritt in alle Museen im Bergpark Wilhelmshöhe bis 20 Uhr

    Musikprogramm vor Schloss Wilhelmshöhe und im Park

    • 15-16.30 Uhr Heeresmusikkorps in großer Besetzung
    • 17-19 Uhr Die Tonträger
    • 18-21 Uhr Sister Gold
    • 20-22 Uhr Residance-Orchester

    TIPP!

    Die Parkplätze am Herkules sowie am Schloss Wilhelmshöhe werden wie an Wasserspieltagen ab 10 bewirtschaftet. Besucher werden gebeten, möglichst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Ein Shuttlebus bringt gehbehinderte Gäste vom Parkplatz Wilhelmshöhe auf das Schloss-Plateau.

    Das Jubiläumswochenende im Überblick:

    • Samstag, 03. Juni 2017
      Herkules-Geburtstagsfest mit Beleuchteten Wasserspielen von 15-23 Uhr
    • Sonntag, 04. Juni 2017
      Welterbetag mit Wasserspielen und besonderen Führungen von 10-16 Uhr sowie ab 14 Uhr Dorffest -  Von der Pagode bis zur Roseninsel (Verein Bürger für das Welterbe, Bürgerverein Wilhelmshöhe und Verein Roseninsel Park Wilhelmshöhe)
    • Montag, 05. Juni 2017
      Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe von 14.30-16 Uhr

    Öffnungszeiten der Besucherzentren und Museen im Bergpark Wilhelmshöhe (Schloss Wilhelmshöhe und Weißensteinflügel, Herkules-Monument): 12-20 Uhr. Besuchen Sie auch die Sonderausstellung »Herkules 300. Wiedergeburt eines Helden« im Schloss! Die Löwenburg ist regulär von 10-17 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Museen im Bergpark ist von Sa bis Mo frei.