Glossar | Sitemap | Impressum |
    Geldstrom-Kunstfluss: Wirtschaftliche und ideelle Betrachtungen

    Im Rahmen der documenta14 hat das Kultur- und Veranstaltungshaus Anthroposophisches Zentrum Kassel eine Ausstellung mit dem Titel: „Geldstrom – Kunstfluss“ ausgeschrieben, die Mitte Mai eröffnet wurde.

    Herr Dr. Gerhard Dittrich, Geschäftsführer des Anthroposophischen Zentrums hält am Dienstag, 27. Juni 2017, 20.00 Uhr einen Vortrag mit dem Titel „Geldstrom-Kunstfluss: wirtschaftliche und ideelle Betrachtungen“, der im Kontext der documenta 14 die beiden Sphären „Kunst“ und „Geld“ sowie deren Verquickungen beleuchtet.
     
    Kostenbeitrag: 8 € | ermäßigt 5 €
    Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800.

    Die Veranstaltung findet statt im Anthroposophischen Zentrum Kassel, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel.: 0561-9308814, Mail: kultur@az-kassel.de.